Spezielles Training
"Januar 09
Das 1. Obediece Seminar. Ein Wochenende mit Elanja.
Einen Bericht findet ihr hier: 

http://www.dog-hockstein.de/berichte/Seminar_John_2009.pdf


Das 2. Obedience Seminar.
Diesmal ein Wochenede in Kleve mit Aramis.  




Geleitet von John van Hemert (NL)
John ist seit vielen Jahren erfahrener Obedience -
Sportler, WM –Teilnehmer und internationaler Richter


Erstmal Aufmerksamkeit gewinnen.






Teilnahme amThemenabend in Düsseldorf mit Jan Nijboer und Dr. Udo Gansloßer  "Aggressionen beim Hund"

Die Referenten:
Jan Nijboer, ehemals sozialpädagogischer Therapeut, Hundezüchter, Vorstandsmitglied im Kynologenverein in den Niederlanden und Gastdozent der Uni Groningen (NL) für die Studienrichtung „Tiermanagement“ befasst sich seit 1984 professionell mit der Hundeerziehung sowie der Ausbildung von Servicehunden und Hundeerziehungsberatern. Er entwickelte Natural Dogmanship®  als Philosophie der modernen Mensch-Hund-Partnerschaft und Hundeerziehung. Er ist international tätig und wurde in Deutschland vor allem bekannt durch seine Fachbücher, die relativ neue Hundesportart Treibball sowie zahlreiche Theorie- und Praxis-Seminare.
Dr. Udo Gansloßer, Priv.Doz. für  Zoologie am Zool Institut und Museum der Univ. Greifswald, ist bekannt für  seine äußerst kompetenten und unterhaltsamen Vorträge.Er wird auf spannende und verständliche Weise erklären, welche hormonellen Einflüsse beim Aggressionsverhalten des Hundes eine Rolle spielen. 

 

März 09. 
Einzelstunden bei der lizensierten Natural Dogmanship® Instruktorin
Christine Helmstedt. Vielen Dank für dieses Training. Es hat sehr viele Erkenntnisse 
gebracht und war eine Herausforderung bei dieser kleinen pupertären Hibbelmaus vor der ersten Hitze. 
 
http://www.was-will-mein-hund.de/konzept.html

August 09. 
Einzelberatung bei Sandra Schmelzer. Elanja ist gut
sozialisiert und sehr gut ausgebildet für ihr Alter. Es gab für uns viele hilfreiche Tipps und Erkenntnisse.
Vielen Dank für das Training. 
 
http://www.hundeexpertin.de/frameset.html

Fazit: Finger weg von Haltern und deren Hunden, die meinen "die Hunde regeln
das selbst" braucht man nicht führen das ist bequemer   Tut Elanja überhaupt
nicht gut !!!!

Elanja zeigt hier den frechen Jungspund, der mit Nachdruck versuchen will Luna zum
wilden Spielen zu bewegen. Luna will aber nicht. Das muss Elanja akzeptieren
das macht sie auch, sie ist gut sozialisiert und versteht die Hundesprache
sehr gut und hat selbst auch eine klare Hundesprache. Alles im grünen Bereich
keine Aggressivität vorhanden. Sie ist für ihr Alter super gut ausgebildet und weit
in ihrer Entwicklung. Das ist auch bei ihr zwingend nötig. Sie
diskutiert sonst alles aus
und ist sehr dreist.Ohne klare Führung
geht es bei ihr nicht. Aber da haben wir wohl nicht so viel falsch gemacht   



Hier Paco beim Leinentraining (ein für sie völlig fremder
Hund). Alles supi. Perfekt. Mit Luna auch. Was kann Elanja dafür
wenn das andere nicht können und sich die Mühe nicht machen
Das ist nunmal super viel Arbeit.



Unsere persönliche Meinung als Hundehalter unserer beiden Briards war schon immer, daß es nicht artgerecht ist den Hund zu konditionieren mit dem Leckerchen vor der Nase wie der Esel hinter der Möhre. Ausführlicher kann man
einiges u.A. hier zum Thema finden.  Unsere Emfehlung:

Rudelharmonie nach HundeTeamSchule: Führen eines Hunderudels *Doppel-DVD*

Rudelharmonie nach HundeTeamSchule: Führen eines Hunderudels *Doppel-DVD* DVD ~ Anita Balser  und Hundehalterschulung  
 

   

Ein grosses Herz mit viel Fell
 
Der Briard
Berger de Brie
Werbung
 
"
Zuchtverbände Briard
 
http://www.vdh.de/index.php

http://www.cfh-net.de/
http://www.briardclub.de/
 
Heute waren schon 31 Besucher (42 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=